Informationen zum Datenschutz über die Verarbeitung von Bewerberdaten nach Art. 13 DSGVO

Juni 2023

An alle Bewerber:innen,

herzlichen Dank für Dein Interesse an Alasco. Gemäß den Vorgaben der Art. 13 / 14 und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Dich hiermit über die Verarbeitung der von Dir im Rahmen des Bewerbungsprozesses übermittelten sowie ggf. von uns erhobenen personenbezogenen Daten und Deine diesbezüglichen Rechte. Um zu gewährleisten, dass Du in vollem Umfang über die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses informiert bist, bitten wir Dich, die nachstehenden Informationen zur Kenntnis zu nehmen.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten im Rahmen des vorliegenden Kontakts ist die

Alasco GmbH
Leopoldstr. 21
80802 München
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 89 248867750
Webseite: https://www.alasco.de/

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Die benannte Datenschutzbeauftragte ist die

DataCo GmbH
Dachauer Str. 65
80335 München
Tel.: +49 (0) 89 7400 458 40
www.dataguard.de

3. Kategorien personenbezogener Daten

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeiten wir nur Daten, die im Zusammenhang mit Deiner Bewerbung stehen. Dies können folgende personenbezogenen Daten zu Deiner Person sein.

Bewerbung über das Bewerberportal oder Zusendung von Unterlagen per E-Mail:

  • Personenstammdaten (z.B. Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Geburtsdatum)
  • Adressdaten (z.B. Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land)
  • Kontaktdaten (z.B. Mobilfunknummer, E-Mail Adresse)
  • Kenntnisse (z.B. Sprachkenntnisse, Zusatzkenntnisse)
  • Bewerbungs- bzw. Profildaten (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, frühester Eintrittstermin, gewünschte Tätigkeit, gewünschte Standorte, Gehaltsvorstellung, wie Du auf uns aufmerksam geworden bist)
  • Angaben zu Ansprechpartnern für eine Referenz; Vorliegen Deiner Einwilligung in die Ansprache von Dir genannter Referenzen und ggf. Daten aus der Korrespondenz mit diesen Referenzen
  • Angaben über aktuelle Vergütungs-, und Leistungsbenefits
  • Daten zu Interessensgebieten
  • Link zu beruflichen Netzwerken, wie XING- oder LinkedIn-Profil
  • Ggf. Bankdaten für anfallende Reisekosten
  • Profilbild
  • Vorliegen Deiner Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerber- und/oder Talentpool
  • Vorliegen Deiner Einwilligung in die Weiterleitung Deines Profils an uns durch einen Personaldienstleister oder eines Vertrages zwischen Dir und dem Personaldienstleister

Beim Aufrufen und Nutzen des Bewerberportals:

  • IP-Adresse
  • Informationen über den Browsertyp und dessen Version
  • Das Betriebssystem des Endgeräts
  • Deinen Internet-Service-Provider
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, die von Dir über unsere Website aufgerufen werden, Cookie-Daten (z.B. pseudonyme Cookie-ID, Verweildauer auf unserem Bewerberportal, Seitenaufrufe, Bewegung über Links)
  • ggf. von Dir geteilte Inhalte

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. Deiner Bewerbung von Dir digital / per E-Mail / per LinkedIn erhalten bzw. die Du uns über https://www.alasco.de/jobs/ übermittelst.

4. Zwecke der Verarbeitung und deren Rechtsgrundlage

Deine personenbezogenen Daten werden hierbei zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Für die Bearbeitung Deiner Bewerbung und die Auswahl unser Mitarbeiter erheben wir keine sensiblen Daten (sogenannte besondere Kategorien personenbezogener Daten, die sich auf Rasse oder ethnische Herkunft, körperliche oder geistige Gesundheit bzw. körperlichen oder geistigen Zustand, Gewerkschaftsmitgliedschaft, begangene oder mutmaßlich begangene Straftaten und damit verbundene rechtliche Schritte beziehen). Wir bitten Dich, uns solche Daten nicht mit Deiner Bewerbung zu übermitteln. Falls Du es doch tust, verstehen wir dies als Einwilligung, diese Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten. Die Daten werden im Rahmen des Auswahlprozesses nicht berücksichtigt.

Falls Du uns die personenbezogenen Daten, die wir zur Personalauswahl, Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder Erfüllung unserer Pflichten als Arbeitgeber benötigen, nicht zur Verfügung stellst, sind wir möglicherweise nicht in der Lage, Deine Bewerbung zu berücksichtigen oder unsere Pflichten als möglicherweise künftiger Arbeitgeber zu erfüllen.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Im Rahmen der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten kann es sein, dass wir die Dich betreffenden personenbezogenen Daten an folgende Empfänger weitergeben:

  • Innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen
  • Personalabteilung inkl. externe Mitarbeiter / Freelancer
  • Auftragsverarbeiter

Deine personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Anbieter von Internetdiensten sowie Anbieter von Bewerbermanagementsystemen und -software.

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt.

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten, die während der Bereitstellung relevanter Produkte und Dienstleistungen erhoben und erzeugt werden, auf unseren Servern in der Europäischen Union gespeichert. Da die Anbieter unserer Softwarelösungen u.a. ihre Produkte und/oder Dienstleistungen auf der Grundlage der verfügbaren Ressourcen und Servern weltweit anbieten, können Deine personenbezogenen Daten an andere Rechtsordnungen außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt oder von einer solchen Rechtsordnung außerhalb der Europäischen Union abgerufen werden. Insbesondere werden personenbezogene Daten an das Drittland USA i.S.v. Art. 15 Abs. 2 DS-GVO übermittelt. Um bei der Datenübermittlung in ein Drittland den Fortbestand des notwendigen Schutzniveaus sicherzustellen, werden zu diesem Zwecke vertragliche Maßnahmen vereinbart. Der Softwareanbieter hat seinen eingetragenen Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, die nicht als Anbieter eines angemessenen Datenschutzniveaus anerkannt wurde. Zur Gewährleistung von geeigneten Garantien zum Schutz der Übermittlung und der Verarbeitung personenbezogener Daten außerhalb der EU erfolgt die Datenübermittlung an und Datenverarbeitung durch unsere Dienstleister auf Basis geeigneter Garantien nach Art. 46 ff DSGVO, insbesondere durch den Abschluss von sogenannten Standarddatenschutzklauseln nach Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir speichern Deine personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Deine Bewerbung erforderlich ist.

Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Dir und uns nicht zustande kommt, werden Deine personenbezogenen Daten sechs Monate nach der Beendigung des Prozesses aus dem System gelöscht.

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Dir und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von Dir erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz ergebenden Rechte und Pflichten erforderlich ist.

8. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Dir folgende Rechte zu:

  • Werden Deine personenbezogenen Daten verarbeitet, so hast Du das Recht, Auskunft seitens des Verantwortlichen über die zu Deiner Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Dir ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so kannst Du die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17 und 18 DSGVO).
  • Wenn Du in die Datenverarbeitung eingewilligt hast oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Dir gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Widersprichst Du der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
  • Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA). Diese kannst Du erreichen unter

Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 18
91522 Ansbach
Tel: +49 (0) 981 180093-0
Webseite: https://www.lda.bayern.de/de/index.html

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so kannst Du aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einlegen (Art. 21 DSGVO).

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Du in die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen eingewilligt hast, kannst Du die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die bis zum Widerruf erfolgte, wird in diesem Fall nicht berührt.

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Die Datenschutzerklärung wird regelmäßig aktualisiert und alle Änderungen werden automatisch auf unserer Webseite veröffentlicht.